Porträtserie Teil 2 – Jette Huppertsberg

Jette wurde am 25.03.2003 geboren und wächst seitdem auf dem elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb, einer Pferdepension für Islandpferde, in Wuppertal auf.

Als sie gerade mal drei Jahre alt war, zog ihr erstes eigenes Pferd Mäxchen auf dem Hof ein. Mäxchen war ein 12 jähriges Shetlandpony, das ganz genau wusste, was es wollte.  Durch ihn lernte Jette sehr schnell den Umgang mit den Vierbeinern kennen.

Als Jette 2014 zu groß für ihren kleinen Kerl wurde, machte sie sich auf die Suche nach einem neuen Familienmitglied. Dadurch, dass ihre Mama und ihr Bruder Islandpferde ritten, war natürlich klar, das neue Pferd sollte ein Islandpferd werden. Nach kurzer Zeit traf sie auf Jörundur, einen 13 jährigen Isi Wallach. Jöri hatte dieses bestimmte „Etwas“, was Jette klar machte, das ist mein Pferd.  Am Anfang war es nicht ganz einfach, da die zwei erst ihren gemeinsamen Weg finden mussten. Doch mit den Jahren wuchsen sie immer mehr zusammen. Der eine lernte den anderen zu verstehen und sie wurden ein Team. Jette und Jöri nahmen zusammen an den ersten Islandpferdeturnieren teil und haben erfolgreich Abzeichen erworben. Jette bemerkte jedoch, dass Jöri immer sehr viel Stress auf Turnieren hatte und der Turniersport nicht so sein Ding ist. Zuerst war sie ein wenig traurig, weil ihr das Turnierreiten doch immer so viel Spaß gemacht hat, doch das Wohl von Jöri steht auf jeden Fall an erster Stelle. Nach langen Überlegungen machten sie sich Anfang 2018 auf die Suche nach einem Sportpartner. Und dann kam er: Ein großer Rappe mit bernstein-farbigen Augen, Litli-Brúnn! Es war Liebe auf den ersten Blick! Als Jette auf Litli-Brúnn saß, wusste sie genau, dies ist der Richtige! Dieses Jahr starteten sie sogar schon ihre ersten Turniere und konnten in der V5 sogar eine Endnote von 6,20 erreichen. Jette ist einfach total begeistert, weil sie Litli-Brúnn so bewundert, wie er sich auf Turnieren präsentiert und wieviel Spaß ihm das macht! Doch Jette ist ganz wichtig, dass auch, wenn neue Familienmitglieder in die Familie kommen, anderen natürlich nicht abgeschoben werden. Jöri reitet sie freizeitmäßig weiter und das Mäxchen wird an der Doppellonge und vom Boden aus gearbeitet.

 Jette mit Litli-Brúnn

 

Jette beschäftigt sich zusätzlich sehr viel mit Bodenarbeit und der Pferdesprache, seitdem sie zehn Jahre alt ist; dafür war das Mäxchen der beste Lehrer. Sie bringt ihm zahlreiche Zirkuslektionen bei und macht sehr viel Freiheitsdressur mit ihm.

 Das Bild zeigt Jette und Mäxchen beim Katina-Showcup auf der                                                                                               Equitana Open Air

Jette und Mäxchen durften sogar am Katina-Showcup 2018 auf der Equitana Open Air teilnehmen, und sie haben ihn gewonnen! Jette ist einfach nur unendlich dankbar, was sie alles schon von ihren Vierbeinern lernen durfte und hoffentlich in Zukunft auch noch lernen darf.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder: *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .