Das war vielleicht ein spannender Tag für mich und meinen Isländer Freistur.

Nicht nur, dass ich heute das erste Mal selbst mein Pferd im Hänger fahren durfte, es ging dazu noch zum ersten Training unserer neuen Showgruppe des Vereins.
Direkt als wir ankamen, bot sich uns der wunderschöne Anblick der anderen wartenden Reiter mit ihren wunderschönen Pferden vor der gemieteten Halle. Der Hofbesitzer war sogar so lieb, diese extra für uns noch einmal abzuziehen und dann ging es auch schon los.
Mit insgesamt sieben Teilnehmern wurden ein paar grundlegende Regeln für das Quadrillereiten im Schritt geübt, bevor es dann im Tölt eine Stufe schwieriger wurde. Wir haben unter Anleitung von Axel Koch-Miketta (der sich freundlicherweise als ehrenamtlicher Trainer für die Quadrille zur Verfügung gestellt hatte) erste Ansätze der Mühle versucht und sind auch in Zweiergruppen nebeneinander geritten.
Ich selbst habe vorher noch nie an so etwas mitgewirkt, aber es war richtig gut und am Schluss sind wir sogar schon im Tölt mit zwei Gruppen gleichzeitig über Kreuz durch die Bahn gewechselt und das sogar ohne Zusammenstöße.
Wie ich mich bei einem mitgeschnittenen Video nachher überzeugen konnte, sah es sogar schon richtig gut aus. Das hätte ich bereits beim ersten Training gar nicht erwartet. Ich freue mich sehr darüber und bin schon gespannt, wie es bei den nächsten Treffen weiter geht. Auf jeden Fall kann ich nur jedem interessierten Mitglied empfehlen, es selbst auszuprobieren und sich bei Interesse unserer Showgruppe anzuschließen – man lernt etwas und es macht richtig Spaß!

-Vielen Dank für den Bericht an unser Vereinsmitglied Sonja Brenger und auch herzlichen Dank im Namen aller Teilnehmer für das Quadrille-Training an Axel Koch-Miketta-

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder: *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.